Überspringe das Hauptmenü
Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Such-Formular schließen

Hauptinhalt

Fortbildung

Musikindustrie heute und morgen

Musikindustrie heute und morgen

Samstag
17.04.2021
9:30 bis 20:30

Eintritt: EUR 19,00 | Extern EUR 29,00

SchülerInnen: EUR 12,00

Ort:
Schloss Grafenegg
Grafenegg 10
3485 Grafenegg

E-Mail senden

Zum Kalender hinzufügen

To Live and Die without regret...

Auf Grund der aktuellen Situation, ändert sich die Lage für alle Musikschaffenden dramatisch. Die ohnehin bereits hauptsächlich digitale Musiklandschaft verlagert sich noch weiter in den Bereich des „virtuellen Raumes“. Dies betrifft alle (professionell) Musikschaffenden, egal welchem Genre angehörend. Neue Strategien und Quellen für die Monetarisierung und Veranstaltungsalternativen müssen geschaffen und erörtern werden.

Kunst leistet darüber hinaus einen wichtigen kulturellen Beitrag.

Wir wollen gemeinsam über Möglichkeiten diskutieren, künstlerische Tätigkeiten zu fördern und über wirtschaftliche Interessen hinaus als wichtige Kommunikationsform und Auseinandersetzung mit der Umwelt unverzichtbar für die Gesellschaft zu bleiben und einen freien und unzensierten Austausch zu gewährleisten.

Wie kann künstlerischer Content wirtschaftlich erschwinglich, in Eigenregie und unter Verwendung modernster Mittel hergestellt werden, ohne drastische Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen? Wie können wir unabhängige, interdisziplinäre Netzwerke bilden, um wahrgenommen zu werden und neue Nischen zu besiedeln und auszubauen?

In welchen Bereichen können wir  musikalische Ausbildung weiterentwickeln, um den technischen und handwerklichen Anforderungen der Zukunft
gerecht zu werden?

Questions & Answers
Der Abendblock von 19.00 bis 20.30 Uhr bietet genügend Zeit, um in eine Diskussion über die aktuellen Themen von Musik- und Kunstschaffenden zu kommen. Persönliche Erfahrungen lassen vielleicht Parallelen zwischen den KollegInnen erkennen, gemeinsame Strategien können für alle Beteiligten und natürlich auch für die Stakeholder einen Wandel im Musikgeschehen und auch in der eigenen Wahrnehmung der Musikerrolle bewirken.

 

Oliver Pinelli
1968 in Berlin geboren, arbeitete er in den vergangenen 20 Jahren als Musikproduzent und Komponist in Berlin, London und in den USA. In der Musikbranche gilt er als einer der einflussreichsten Produzenten der letzten Jahre. Er hat sich nie sonderlich um Trends und Verkaufszahlen gekümmert und hat dennoch über eine Million Platten verkauft und wurde für den „ECHO“ nominiert.

 

Zielgruppe: PopularmusikpädagogInnen
begrenzte TeilnehmerInnenzahl

Anmeldeschluss: So 21. März 2021

Google Map

Um dem Standort direkt auf maps.google.at zu öffnen klicken Sie hier.Überspringe die eingebettete Google Map
Springe zum Angang der eingebetteten Google Map