Überspringe das Hauptmenü
Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Such-Formular schließen

Hauptinhalt

Informationsblatt Kooperationen

Im Informationsblatt des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur werden unterschiedliche entsprechend der gesetzlichen Regelung mögliche Kooperationsmodelle angeführt (herausgegeben 2018). 

Informationsblatt BMBWF (unter "Downloads")

Weiterführende Informationen finden Sie stets aktualisiert auch im WIKI-Handbuch.

Vorlagen für die Praxis

Begleitend zu diesem Informationsblatt des BMBWF hier ein Leitfaden für Kooperationen sowie eine Vorlage für eine Vereinbarung einer Kooperation:

Leitfaden für Kooperationen zwischen Musikschule und Regelschule

Vorlage Vereinbarung für Schulkooperationen

klassen.musizieren

klassen.musizieren ist eine Form des Unterrichtens im Klassenverband einer Pflichtschule, in die Musikschullehrerinnen und -lehrer mit entsprechenden Zusatzqualifikationen aktiv eingebunden sind.

In Niederösterreich haben mittlerweile 194 Musikschullehrerinnen und -lehrer einen entsprechenden Lehrgang besucht.

sing.klasse

Singen ist die elementarste Form des Musizierens. Das Instrument zum Singen hat man immer bei sich, man muss es sich nicht erst kaufen. Das Schöne am Singen ist, dass jedes Kind einzigartig klingt.

Regelmäßig singende Kinder entwickeln ein Gefühl für Form, Rhythmus und Metrum. So kann mit intensivem Singen eine vollwertige Grundmusikalisierung der Kinder erreicht werden. Singen bietet daher mitunter auch eine gute Voraussetzung für Instrumentalspiel jeglicher Art.

Ziele

  • Förderung der ureigensten Musikalität jedes Kindes
  • Erweiterung der musikalischen Kreativität der Schülerinnen und Schüler
  • Wecken des natürlichen Zuganges zu unserem elementarsten Instrument – unserer Stimme
  • altersgerechten Umgang mit ihrer Singstimme den Kindern spielerisch beizubringen
  • Freude am (gemeinsamen) Singen zu wecken
  • Wecken der darstellerischen Kreativität
  • musikalisches Erleben über das Liedgut zu ermöglichen

Inhalte

  • Kindgerechte Stimmbildung
  • Körper- und Atemübungen
  • Gehörbildung
  • Solfeggio
  • Rhythmusspiele und -übungen
  • Tanz und Bewegung zum Lied
  • Kanons
  • Quodlibets
  • Geschichtenlieder
  • mehrstimmige Lieder
  • Lieder traditionellen Liedguts bis hin zu modernen Songs – dem Können und Alter der Kinder angepasst

rhythmus.klasse

Der ganzheitliche und kreative Zugang zur Musik, zum Instrumentarium und zum eigenen Körper und der sinnvolle und fachgerechte Einsatz von Perkussions- und anderen Instrumenten sowie das Musizieren mit Alltagsgegenständen im Unterricht sind zentrale  Ausbildungsschwerpunkte.

Inhalte

Afropercussion, Arbeiten mit Kindern mit sozial emotionalen Störungen, Arrangieren, Bodypercussion, Elementare Musikpädagogik, Elementares Musiktheater, Ethnopercussion, Gemeinsames Musizieren, Gruppenbildung – Angeleitetes Musizieren, Kinderstimme (Kinderchor), Latinpercussion, Lehrpläne der Volksschule, Pädagogische Grundlagen, Umgang mit großen Gruppen, Rhythmen mit Alltagsgegenständen, Rhythmen mit Boomwhackers, Rhythmik, Rhythmustraining, Smallpercussion, Stabspiele, Tanz und Bewegung mit Kindern, Trommel-Basics

bläser.klasse / streicher.klasse

Das Erlernen musikalischer Begriffe mithilfe eines Musikinstrumentes öffnet den Schüler:innen eine weitere Dimension der Erfahrung mit allen Sinnen. Der Unterricht beinhaltet das Erlernen folgender Kompetenzen: 

  • Elementares Kennenlernen und Erlernen des gewählten Instrumentes (Haltung, Tonerzeugung, Pflege)
  • Musizieren in der Gruppe
  • Dirigieranweisungen lernen
  • Körperinstrumente – Bodypercussion
  • Gegenstände und Materialien aus dem Umfeld „musikalisch“ entdecken
  • Selbst hergestellte Instrumente
  • Musikinstrumente aus anderen Kulturen
  • Klangspiele mit unterschiedlichen Instrumenten
  • Texte rhythmisch/melodisch/dynamisch am Instrument umsetzen und in der Notation erfassen
  • Elementare Begleitung zu Liedern lernen
  • Improvisation: Szenen, Texte oder Bewegungen musikalisch darstellen

Finden Sie im Informationsblatt die Grundlagen von Kooperationen zwischen öffentlichen Kindergärten und Musikschulen und erfahren Sie dort alles darüber, wann und wie Kooperationen möglich sind.