Überspringe das Hauptmenü
Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Such-Formular schließen

Hauptinhalt

DirigentInnen

Das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich wurde in seiner Laufbahn schon von zahlreichen Dirigentinnen und Dirigenten geleitet. Einige von Ihnen möchten wir hier vorstellen.

Yalda Zamani | Ostern 2020

Yalda Zamani, geboren in Algier, Algerien und in Teheran, Iran aufgewachsen. Nach einem frühen Kompositionstraining, erhielt sie 2009 ein Stipendium, um Komposition am College-Conservatory of Cinncinati in den USA zu studieren. Ihre Assistenz beim Austro-Iranian Symphony Orchestra (AISO)  in Teheran steigerte jedoch ihre Leidenschaft fürs Dirigieren und sie entschied sich 2011 zu ihrem Studium des Dirigierens an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Georg Mark und Andreas Stöhr, das sie mit Auszeichnung abschloss. Nach ihrem Debüt beim Bratislava Symphony Orchestra im ORF RadioKulturhaus in Wien erhielt sie das Stipendium der Internationalen Ensemble Modern Akademie und absolvierte ihr Masterstudium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Weiters ist sie Preisträgerin des “Start-Stipendiums für Musik und darstellende Kunst 2015” des Bundesministeriums für Kunst und Kultur und wird als aufstrebende Komponistin vom Ulysses Network/IRCAM artistic committee in Frankreich gefördert.  

Yalda Zamani arbeitete mit zahlreichen führenden Dirigenten und Komponisten zusammen, wie u.a. Helmut Lachenmann, Susanna Mälkki, Peter Eötvös, Beat Furrer, Stefano Gervasoni, Enno Poppe and HK Gruber und dirigierte in verschiedensten europäischen Institutionen sowie auf internationalen Festivals wie beispielsweise dem Festival der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, Klangspuren Schwaz, Wittener Tage für Neue Kammermusik, Time of Music in Finnland, Wien Modern Festival, Gaudeamus Muziekweek in Utrecht, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe, Royaumont Abbey in Frankreich, The Krzysztof Penderecki European Centre for Music in Krakau und im Wiener Musikverein.

Website


Peter Stark | Sommer 2019

Peter Stark’s performances are exhilarating, imaginative and thought-provoking. His teaching has inspired thousands of musicians across the world. At the heart of all Peter’s work as conductor, teacher and consultant lies a passion and commitment to the study and practice of music to profit humanity.
Peter has conducted a large number of the world’s leading ensembles including London Symphony Orchestra, Hallé, Malaysian Philharmonic Orchestra, Orchestra of the Age of Enlightenment and English Chamber Orchestra. He has assisted many of the world’s finest conductors including Pierre Boulez, Sir Colin Davis, Bernard Haitink, Lord Menuhin, Sir Roger Norrington and Klaus Tennstedt. 
Peter’s reputation as a teacher and trainer is renowned. He is Professor of Conducting at the Royal College of Music in London and Rehearsal Director of the European Union Youth Orchestra. He was Conductor-in-Residence with the National Youth Orchestra of Great Britain for 25 years. From 2015 he has given regular masterclasses in five of the major conservatories in China, and at the State Conservatory of St Petersburg. In the current season Peter conducts performances in China, Norway, Singapore and the United Arab Emirates, as well as many venues across Europe. In 2017 he was appointed Principal Conductor of the Arabian Youth Orchestra and in 2018 Principal Guest Conductor of the Singapore National Youth Orchestra.
An increasing interest in media work was originally inspired by his involvement in the BBC 2's series 'Maestro' and ‘Maestro at the Opera’ when, as Series Consultant he presided over the teaching of celebrity ‘students’. Peter has also featured on BBC 4 as a 'Maestro Cam' expert for BBC Promenade concerts. He is currently engaged in writing book on the psychology of leadership, using the relationship between conductor and orchestra as his vehicle.

Website


Vladimir Prado | Ostern 2018 - 2019

Der österreichische Dirigent wurde in Venezuela geboren und begann seine musikalische Ausbildung mit Marisa Romera und Juan Francisco Sans in Caracas-Venezuela. Danach regelmäßige Zusammenarbeit in dem vom Komponisten José Antonio Abreu gegründeten landesweiten Musikerziehungssystem, genannt El Sistema. Abreu gilt bis heute als Mentor von Vladimir Prado.

Studium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Das Diplomstudium schloss Prado mit zwei Magister artium im Fach Orchester- sowie Chordirigieren ab, zusätzlich beendete er das Fach Musikwissenschaft mit einer Doktorarbeit über die Musik am Hof von Maximilian II. und Rudolf II. Während des Studiums gründete und leitete er ein Ensemble, das Kompositionen der wichtigsten Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts sowie Werke junger Komponisten vorstellte.

Vladimir Prado war Assistent des Chorleiters des Arnold Schönberg Chores für die Produktion von Mozarts „Zauberflöte“ in Modena, Italien (Dirigent Claudio Abbado) und Mozarts „Cosi fan Tutte“ (Dirigent Daniel Harding) am Theater an der Wien. Bei der Lucerne Festival Academy dirigierte Prado das „Orchestra One“ in Karlheinz Stockhausens wohl bekanntestem Werk GRUPPEN. In der Folge wurde er eingeladen bei der Produktion dieses Werks durch das Radio-Symphonieorchester Wien bei Wien Modern als musikalischer Assistent und „Klangregisseur“ mitzuwirken. Weitere Gastdirigate führten ihn zum Simón Bolívar Orchestra (Venezuela), Helsingborg Symfoniorchester (Schweden), Orquestra Sinfônica do Teatro Nacional Claudio Santoro (Brasilien), Orquestra Sinfônica Heliópolis (Brasilien), Orquestra Sinfônica de Barra Mansa (Brasilien), Orquestra Sinfónica des Venezuela und zum Orquestra Sinfónica Municipal de Caracas (Venezuela), sowie vielen weiteren.

Vladimir Prado ist Gründer und musikalischer Leiter des Ensembles “Fiori armonici Vienna”, ein Instrumentalensemble, das auf historischen Instrumenten spielt, sowie “Fiori Vocali Vienna”, ein Vokalensemble für Alte Musik, das meist a capella singt. Diese zwei Gruppen vereinen ausgewählte Sänger und professionelle Instrumentalisten, die auf die sogenannte Alte Musik spezialisiert sind.

Website