Überspringe das Hauptmenü
Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Such-Formular schließen

Hauptinhalt

Niederösterreichs Musikschülerinnen und Musikschüler erzielen auch im Online-Format beachtliche Ergebnisse beim 27. NÖ Landeswettbewerb prima la musica

Niederösterreichs Musikschulwesen bewies in der vergangenen Woche, dass es auch in dieser herausfordernden Zeit zurecht an der Spitze Österreichs liegt. 105 Musikschülerinnen und -schüler wurden beim NÖ Landeswettbewerb für ihre herausragenden Leistungen von der Jury mit Weiterleitungen zum renommierten Bundeswettbewerb prima la musica belohnt.

244 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich beim NÖ Landeswettbewerb prima la musica, der heuer erstmals virtuell umgesetzt wurde, in Blockflöten-, Holzbläser-, Blechbläser und Schlagwerkensembles der Bewertung. 349 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten solistisch ihr Können in den Wertungskategorien Streich-,Tasten-, Zupfinstrumente und Gesang einer hochkarätig besetzen Jury, die aus rund 80 Jurorinnen und Juroren bestand. Zum zweiten Mal wurde darüber hinaus die Sonderkategorie „Steirische Harmonika“ in den Wettbewerb integriert, die mit 18 Anmeldungen auch im Online-Format auf großen Zuspruch gestoßen ist.

68 der Solistinnen und Solisten sowie 31 der Ensembleteilnehmerinnen und Ensembleteilnehmer erreichten mit einem ausgezeichneten Erfolg die höchstmögliche Bewertung. Von den Preisträgerinnen und Preisträgern erhielten 35 Solistinnen und Solisten sowie 49 Ensembles die Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb, der heuer von Sa 22. Mai bis 30. Mai mit den besten Jungmusikerinnen und -musikern aus ganz Österreich in Salzburg stattfindet. In der Wertungskategorie PLUS für Schülerinnen und Schüler, die ein Studium oder einen künstlerischen Beruf anstreben, wurden zudem 16 Landessiegerinnen und Landessieger gekürt.

Aufgrund der aktuell immer noch sehr angespannten Situation durch die Corona-Pandemie hat sich die MKM Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich GmbH in enger Abstimmung mit dem Land dazu entschlossen, den Wettbewerb zum überwiegenden Teil in digitaler Form auszutragen. Lediglich die Plusgruppen wurden unter Einhaltung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen in Präsenzform ausgetragen. Die Wettbewerbsantritte wurden in Form von Videos übermittelt, die die Jurymitglieder gemeinsam in St. Pölten bewertet haben. Diese besondere Situation würdigte auch Martin Lammerhuber, Holdinggeschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich: „Die Musikschulen leisten auch unter den erschwerten Bedingungen des letzten Jahres dank des hochengagierten Netzwerkes an Lehrenden, LeiterInnen und Eltern großartige Arbeit. Und dies nicht nur in der regionalen Kultur- und Bildungsarbeit, sondern eben auch in der Begabtenförderung.“

 

Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zeigte sich von den Leistungen der jungen Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern begeistert: „Ich freue mich sehr über die hervorragenden Erfolge unserer Musikschülerinnen und Musikschüler aus allen Teilen Niederösterreichs! Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, Musikschulleiterinnen und -leiter und Lehrenden, die die jungen Musikerinnen und Musiker in diesen herausfordernden Zeiten erfolgreich vorbereitet haben.“

Erfreut über die Ergebnisse äußerte sich auch MKM Musik & Kunst Musik Schulen Management Niederösterreich-Geschäftsführerin Michaela Hahn: „Im heurigen Jahr haben wir den Schülerinnen und Schülern, Lehrenden und Familien ein virtuelles Wettbewerbserlebnis geboten. Es war uns wichtig den Musikschulen und den jungen Talenten auch in dieser unsicheren Zeit Planungssicherheit zu geben und den NÖ Landeswettbewerb sicher umzusetzen.

Der niederösterreichische Landeswettbewerb prima la musica für klassische Musik zählt zu den wichtigsten Initiativen zur Förderung der musikalischen Jugend und ist seit Jahren der größte Wettbewerb im Bundesvergleich. Mit 91 eingebundenen niederösterreichischen Musikschulen von gesamt 127 Ausbildungsinstitutionen und rund 290 eingebundenen Lehrenden ist der Wettbewerb die größte Veranstaltung im niederösterreichischen Musikschulwesen. Insgesamt nahmen 653 junge Talente in 18 Kategorien an dem Wettbewerb, der vom MKM Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich organisiert wird, teil.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Solistinnen und Solisten:

1. Preis mit Berechtigung zurTeilnahme am Bundeswettbewerb: 35 TeilnehmerInnen
1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: 68 TeilnehmerInnen
1. Preis: 142 TeilnehmerInnen
2. Preis: 95 TeilnehmerInnen
3. Preis: 22 TeilnehmerInnen
1 teilgenommen

Ensembles:

1. Preis mit Berechtigung zurTeilnahme am Bundeswettbewerb: 49 TeilnehmerInnen
1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg: 31 TeilnehmerInnen
1. Preis: 93 TeilnehmerInnen
2. Preis: 42 TeilnehmerInnen
3. Preis: 13 TeilnehmerInnen
4 teilgenommen

PLUS-Wertungen:

mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen (+ Teilnahme am Bundeswettbewerb): 21 TeilnehmerInnen
davon LandessiegerInnen: 16 TeilnehmerInnen
mit sehr gutem Erfolg teilgenommen: 18 TeilnehmerInnen
mit gutem Erfolg teilgenommen: 5 TeilnehmerInnen
 

Jugendliche Begleitung:

mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen: 15 TeilnehmerInnen
mit sehr gutem Erfolg teilgenommen: 2 TeilnehmerInnen